Buchneuheit: Warum scheißen die Vögel auf Buddhas Kopf

Cover_Harry_Mi_Aufriss

zur Bestellung

Koans sind scheinbar unlösbare Aufgaben, die Zen-Meister ihren Schülern stellen. Auf den Laien wirken sie paradox und sinnlos. Diese Meditationsaufgaben dienen der Ausbildung des Zen-Schülers und öffnen eine Ebene des Geistes, die dem rationalen, westlichen Denken verschlossen bleibt. Harry Mi Sho Teske hat die beiden über 800 Jahre alten Hauptwerke der Koanausbildung neu übersetzt, erklärt, kommentiert und erstmalig in deutscher Sprache in einem Buch vereint:

- Mumonkan: Die torlose Schranke
- Hekigan Roku: Die Aufzeichnung von der smaragdgrünen Felswand

Das Mumonkan umfasst 48 Koans und ist unabdingbar für das Verständnis des Zen-Buddhismus. Das Hekigan Roku dient mit seinen 100 Koans der Ausbildung angehender Zen-Meister und verlangt dem Verständnisvermögen höchste Konzentration ab. Vorangestellt ist eine Sammlung aus 10 Einstiegskoans, die dem Leser einen ersten Zugang in diese wunderbare Welt der Meditation eröffnen.

Über den Autor:
Harry Mi Sho Teske – geboren am 4.3.1958 – wurde am 8.12. 1996 als Zen-Meister und Dharmanachfolger von Rei Shin Bigan Roshi bestätigt. Vollendet hat Harry Mi Sho Teske seine Ausbildung bei den japanischen Rinzai-Zen-Meistern Reiko Mukai Roshi und Oi Saidan Roshi, dem Abt des Hoko-Ji Klosters in der Nähe der japanischen Stadt Hamamatsu. In diesem Kloster wurde er 1991 als Rinzai-Zen-Mönch von Oi Saidan Roshi ordiniert und erhielt die reguläre Ausbildung als Unsui der Rinzai-Zen-Schule. Seit 1992 leitet er den Zen-Kreis-Kiel e.V. mit dem Kai-An-Zen-Kutsu-Tempel. Dies ist eine Mitgliedsgemeinschaft der Deutschen Buddhistischen Union und er unterrichtet Zen-Buddhismus in Praxis und Theorie.